Audex Motorsport: Start frei für die zweite Saisonhälfte

Am kommenden Wochenende wird mit der ADAC Ostsee Rallye rund um Grömitz die zweite Saisonhälfte des ADAC Opel Rallye Cups eingeläutet. Die hellblauen Opel Adam von Audex Motorsport sind nach dem Einsatz beim deutschen Rallye Weltmeisterschaftslauf frisch präpariert und die drei Teams hochmotiviert für die Punktejagd an der Ostsee.

Am 5. und 6. September versammelt sich die deutsche Rallyeelite an der Ostsee. Im Rahmen des ADAC Rallye Masters wird der sechste Lauf zum ADAC Opel Rallye Cup ausgetragen, der die Spitzenposition im Cup wieder zurück in die Hände von Audex Motorsport bringen soll. Diese Aufgabe obliegt dem schwedischen Schotterspezialisten Emil Bergkvist, der nach der ADAC Rallye Deutschland die Führung im Cup abgeben musste.

Bergkvist will zurück an die Spitze

Bergkvist

Bergkvist

Die Chancen stehen gut, denn die Ostsee Rallye bietet immerhin einen zehnprozentigen Schotteranteil. Aber auch sonst sieht Teamchef Guido Deppe keinen Grund, warum eine Rückeroberung der Spitze nicht möglich sein sollte. „Emil hat seine Fähigkeiten auf Asphalt deutlich weiterentwickelt und die Charakteristik der Strecke dürfte ihm liegen. Er hat gezeigt, dass er sich unheimlich schnell auf neue Strecken einstellen kann. Das ist sein großer Vorteil“, meint Deppe. Nachdem Bergkvist wegen einer gebrochenen Antriebswelle kurz vor Ende der Deutschland Rallye doch keinen Podestplatz einfahren konnte, gilt es jetzt, nach vorne zu schauen. „Das war schon sehr ärgerlich so kurz vor Schluss, aber auch das gehört zum Rallyesport. Ich hake das als Rückschlag ab und jetzt schaue ich nach vorne freue mich auf die neuen Strecken an der Ostsee“, so Bergkvist.

Krusch strebt Richtung Top 5

Krusch/Patzig

Krusch/Patzig

Ein deutlicher Aufwärtstrend ist bei Benjamin Krusch und seinem Co-Piloten Robert Patzig zu sehen. Die Top 5 haben die beiden auch an der Ostsee fest im Visier, vor allem, weil nur ein Reifenschaden sie im vergangenen Jahr den erhofften Podestplatz kostete. „Den Speed von der Deutschland Rallye wollen wir auch an der Ostsee mitgehen. Die Kulisse an der Ostsee ist einzigartig und wir freuen uns sehr, dort wieder an den Start zu gehen“, fasst Krusch zusammen.

Kilometer sammeln für Neuville

Neuville

Neuville

Als der kleine Bruder von Thierry Neuville hat es Yannick Neuville nicht leicht und steht unter ständiger Beobachtung. Für den jungen Belgier geht es in seiner ersten Saison hauptsächlich darum, möglichst viele WP-Kilometer zu fahren und Erfahrung zu sammeln. „Leider haben ihn unglückliche Ausfälle in der Tabelle etwas weiter nach hinten gespült als gedacht, aber Yannick zeigt immer wieder seinen Speed, so dass auch für ihn eine Top 5-Platzierung möglich ist an der Ostsee“, so der Teamchef.

Bei der ADAC Ostsee Rallye warten insgesamt zwölf Wertungsprüfungen über knapp 130 Kilometer auf die Piloten. Der Start des ersten Fahrzeugs erfolgt am Samstag (6.9.) um 7.30 Uhr.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>